Rundum zufrieden zeigten sich die Organisatioren nach der Siegerehrung beim 2. Autohaus Ostermaier Ladies-Cup. „Eine tolle Organisation, ein verdientes Siegerteam und eine stattliche Zuschauerzahl“, so Chef-Anweiserin Franziska Wimmer.
Erstmals wurde das Turnier der Frauen im gleichen Modus wie tags davor bei den Herren ausgespielt. Zehn Teams bewarben sich um den Wanderpokal und zeigten teils sehr guten Hallenfußball. Die anwesenden Teams waren zum einen sehr angetan von der Spielstätte, aber auch von der Organisation der gesamten Veranstaltungen. Zusammen mit dem TSV Vilsbiburg haben die Verantwortlichen des Frauenfußballs beim TSV Vilslern eine tolle Veranstaltung auf die Beine gestellt. Über 120 zahlende Zuschauer gaben auch den entsprechenden Rahmen für die insgesamt 23 Spiele bis der diesjährige Turniersieger feststand. Sehr souverän zeigte sich dabei die Landesligatruppe von der DJK SV Geratskirchen, die sich am Ende verdient als 2. Sieger des Autohaus Ostermaier Ladies-Cups feiern lassen durfte.
In der Gruppe A setzte sich neben Geratskirchen noch der Titelverteidiger, der FC Ergolding, als Gruppensieger durch. Auf die Ränge drei bis fünf wurden der stark auftrumpfende SV Kläham vor dem VfL Waldkraiburg und dem TSV Vilslern II verwiesen. In der Gruppe B setzten sich die DJK SF Reichenberg als Gruppensieger vor der Überraschungsmannschaft der SG Neufraunhofen/Taufkirchen durch. Mit Platz 3 musste sich die Vertretung des TSV Vilslern I vor dem FC Alburg und dem TSV Kronwinkl zufrieden geben.
In zwei spannenden Halbfinalpartien qualifizierte sich zunächst die SG Neufraunhofen/Taufkirchen mit einem knappen aber verdienten 1 : 0 Erfolg über den Bezirksoberligisten FC Ergolding für das Finale. Schützin des goldenen Tores war dabei Andrea Englmeier. Im zweiten Spiel der Vorschlussrunde konnte sich die DJK SV Geratskirchen mit 3 : 2 gegen den Ligarivalen DJK SF Reichenberg durchsetzen. Dabei wechselte die Führung ständig und erst der entscheidende Treffer der Landesliga-Torschützenkönigin Sandra Utzschmid brachte die Entscheidung zugunsten der Rottalerinnen. Reichenberg blieb somit nur mehr die Chance auf Platz 3, welchen sie nach einem 3 : 2 Erfolg im 9-Meter-Schießen gegen den FC Ergolding auch unter Dach und Fach bringen konnten.
Das Finale war dann zunächst eine eindeutige Angelegenheit. Schnell ging der Favorit aus Geratskirchen durch Julia Reiterer mit 1 : 0 in Führung und wenig später unterlief der SG auch noch ein Eigentor. Nach dem 2 : 0 musste man aufmachen und lief so in die gefürchteten Konter, die erneut durch Julia Reiterer zum 3 : 0 und Tatjana Riebesmeier zum 4 : 0 ausgenutzt wurden. Erst jetzt fand Neufraunhofen besser ins Spiel und verkürzte zunächst durch Christina Brandhuber auf 1 : 4 und durch Guilia König zum Endstand von 2 : 4. Am verdienten Erfolg der DJK SV Geratskirchen gab es aber nichts mehr zu rütteln.
Hervorgehoben werden darf die äußerst faire Spielweise der Mannschaften, so dass die eingesetzten Schiedsrichter Mirko Voigtländer, Felix Schäfer und Stefan Glashauser auch aufgrund ihrer guten Leistung keinerlei Probleme hatten.
Bei der anschließenden Siegerehrung wurden noch Kathi Schemmerer vom FC Ergolding für ihre sechs Treffer als Torschützenkönigin und die beste Torhüterin des Turniers, Franziska Beck, vom FC Alburg, mit Sachpreisen bedacht. Den Wanderpokal, samt der dazugehörigen Getränke und einen hochwertigen Spielball überreichte der Vorsitzende des TSV Vilslern, Anton Kofler, an die strahlenden Siegerinnen, die sich rießig über den verdienten Erfolg freuten.

Add comment


Security code
Refresh