Mit sechs männlichen und vier weiblichen Jugendmannschaften deckt der TSV Vilslern die ganze Palette des Jugend- und Mädchenfußballs ab. Leider fehlen hierfür aber ausreichend qualifizierte Nachwuchstrainer, die die Mädchen und Jungs betreuen können. Wie dem TSV Vilslern ergeht es auch dem einen oder anderen Nachbarverein, so dass auf Initiative des neuen 2. Vorsitzenden, Valentin Plieninger und des Jugendleiters Anton Kofler eine Trainerausbildung im Rahmen der Maßnahme „BFV on Tour“ gestartet werden konnte.


Anton Roppert, dessen Sohn in der U17-Bundeliga-Mannschaft der Münchner Löwen spielt und ehemals beim TSV Vilslern als Nachwuchstrainer agierte, wurde als Ansprechpartner und Organisator dieses Lehrgangs gewonnen. Roppert konnte mit Udo Seidl einen kompetenten und qualifizierten Referenten und Lehrgangsleiter gewinnen und stellte einen Grundausbildungslehrgang mit 24 Teilnehmern zusammen. Aus den Vereinen TSV Buchbach (5), SV Neufraunhofen (3), FC Bonbruck-Bodenkirchen 07 (3), BSG Taufkirchen (3) und vom TSV Haarbach (1) kommen insgesamt 15 Trainerinnen und Trainer, zu denen sich noch sage und schreibe neun Teilnehmer vom TSV Vilslern gesellen (Andreas Plieninger, Markus Kofler, Matthias Maierhofer, Daniel Wiesmayer, Georg Decker, Michael Mertin, Lukas Korber, Christoph Hartinger, Samuel Nadolski). Die angehenden Übungsleiter sind begeistert und wissen es zu schätzen, dass ihnen ortsnah und kostengünstig das Rüstzeug für eine gute Jugendarbeit an die Hand gegeben wird.
 
Da auch der zweite Teil der Ausbildung beim TSV Vilslern angeboten wird, ergibt sich für alle Teilnehmer die Möglichkeit den Lehrgang sehr zügig fortzusetzen und sich für den Prüfungslehrgang zu qualifizieren.

Mittlerweile werden auch schon die Kurse für den 3. Übungsleiter angeboten. Jedoch sollte man sich beeilen, denn die Plätze sind sehr begehrt.

 

 

Add comment


Security code
Refresh